To find ...

Dienstag, 6. September 2011

Willst du normal sein oder glücklich ?



Ich denke, ich habe mich (heute) für letzeres entscheiden. Ein Buch mit dem oben genannten Titel ( von Robert Betz) lese ich gerade. Manche von euch mögen das für Psychogeschwafel halten- mir tut es offensichtlich gut.
Nachdem ich heute also einige Kapitel aus diesem Buch gelesen hatte beschlich  mich entgegen aller vorherigen Wünsche nun doch der Bewegungsdrang. Ich wollte raus, mir den Herbstwind um die Nase wehen lassen… den Wald riechen. Und da ich am Sonntag beim laufen einen Haselnuss Strauch gesehen hatte wollte ich gleich noch ein paar Nüsschen sammeln.
Über das gelesene sinnierend bin ich also zu dem Baum/Strauch spaziert habe aber leider nocht mehr viele Nüsse gefunden… Naja… haben sie wenigstens die bekommen die sie wirklich brauchen :-)  Da es inzwischen  zu Regnen begonne hatte beschloss ich also den Rückweg an zu treten.
Und ihr glaubt es kaum…. Ich ging gemütlich zurück zum Auto und da lagen sie plötzlich  vor mir. Hunderte… wenn nicht mehr. Was ? Naja, ihr erinnert euch vielleicht das ich ein paar Posts vorher mal über Bucheckern geschrieben habe. Darüber, das keine mehr zu finden seinen in unserer , aus dem Gleichgewicht geratenen Natur. Und da lagen sie vor mir….einfach so.  Hunderte kleiner Symbole meiner glücklichen Kinderstunden lagen da zu meinen Füßen.
Ich habe natürlich ein paar gesammelt und gegessen und mir  ein Loch in den Bauch gefreut.  Und das aberwitzigste ist- sie liegen seit Jahren mitten auf meiner Laufstrecke.  Ich bin immer blind daran vorbei gelaufen… zu beschäftigt in eigenen Sorgen und Grübeleien zu versinken um sie zu sehen. Manchmal bedarf es wohl tatsächlich einer gewissen Ruhe, Offenheit und Langsamkeit um das Offensichtliche zu sehen. Wege zu finden die verloren schienen und doch immer da waren. Und um das alles noch schöner zu machen habe ich auch noch eine wunderschöne Feder gefunden :-)
Es tut mir gut jetzt so viel Zeit für mich zu haben. Ich habe bereits einiges entdeckt. Manches auf anderem Wege als ich es erwartet habe aber daran werde ich mich schon noch gewöhnen. :-)
Es fühlt sich warm an zu spüren das man sich selbst Stück für Stück wieder findet. Es kribbelt in mir beim Gedanken frei zu sein und Geborgenheit macht sich in mir breit wenn ich verstehe das ich nie verloren bin…




Ich wünsche euch einen schönen Rest- Dienstag :-)

Freitag, 2. September 2011

Dies, das und jenes....

Hier einfach mal ein paar Bilder 

Gesehen: Köln






Geliebt: Familie

Gelesen: Color me Vegan  und Elfenritter - die Ordensburg

Gegessen: African "Chicken" ( Sojaschnetzel) mit Hirse


Gemal...äh geschmiert.... einfach so... Gold der Grünen Hölle 


Mittwoch, 31. August 2011

Aus der Tiefe meines Lebens ....

... melde ich mich zurück.

Scheinbar ewig ist es her das ich geblogged habe. Nun, ich übe mich gerade in " tun was ich will"  und das ist garnciht so einfach.  Ich bin jetzt jedenfalls erst einmal weg von dieser Firma und es wird sich zeigen wie es weiter geht.

Die letzten Tage und Wochen waren ziemlich "achterbahn mäßig" und ich bin froh jetzt Zeit für mich zu haben. Zeit hin zu fühlen, hinein zu sehen und zu zu hören.  Garnicht so leicht wenn man so einen Affengeist  besitzt wie ich einen habe.... aber ich lerne.
All zu viel habe ich gerade noch nicht zu sagen, aber vielleicht bald zu zeigen... ich habe mir gestern im Zuge eines neuen Motivationsschubes wieder mal  Malzubehör geholt und will mich endlich mal kreativ ausleben... mal sehen....

Geloben will ich nichts, aber ich denke ich werde in der nächsten zeit wieder mal mehr von mir lesen lassen.... Immerhin habe ich jetzt Raum.

Ich umarme euch!!   <3 

LG Liu :-)


P.S.   Muss mit der kleinen Diva ( meiner Katze ;-)  )  zum Onkel Doctor... drückt mir die Daumen das es nichts ernstes ist.... Die Schnecke röchelt ständig so komisch...  :-/

Montag, 15. August 2011

Es wird Zeit....

... es wird echt Zeit diesen "Laden" hier zu verlassen... Ich plane... und habe keine Lust zu bloggen. Freitag war ich "krank" und Samstag mit meinen Eltern auf dem Veggie Street Day - schön war's  ...
*knuddel*

Donnerstag, 11. August 2011

wieder abgelehnt ...

Es tut weh... mir ist zum heulen, ich fühle mich elend!

Der Mann von der ZVS sagte das ich mit einer so begrenzten Ortsauswahl ( über die er sich erstaunt zeigte) schon ziemliches Glück haben müsse....


Ich hab keine Lust mehr an diesen ganzen Gesetz der Anziehung- Kram zu glauben. Ich habe jeden Tag visualisiert, ich habe mich jeden Tag gefreut, manchmal so das mir vor Freude Tränen gekommen sind.... Und wozu? Wenn das alles stimmt dan  bin ich scheinbar nicht in der Lage Glück auszusenden und es damit anzuziehen.

Scheiß Gedanke!  Wenn es nicht stimmt.... dann  ist es auch egal und der ZVS Berater hatte wohl Recht in der Aussage das es durch so enge Ortskriterien schwierig wird. Ich hätte laut seiner Aussage nen Platz mit "der Wartezeit" .... nur eben die Frage WO.

Aber wie soll ich das bitte bewekrstelligen? Soll ich mcih entscheiden zwischen meinem Partner und einem gemeinsamen Leben und meinem Traum Ärztin zu werden?  Jetzt ist BaföG für mich gestorben - wie soll ich das finanziell hinkriegen?  Und schon gar wenn ich alleine wohne oder in irgendeiner WG ?

Ohne IHN? Halte ich das 6 Jahre durch? Tun WIR das?  Es wäre ohnehin schon zu lasten unserer Beziehungszeit gegangen wenn ich studiert hätte ... aber wenn ich jetzt auch noch für ein Studium weg ziehen würde? Würde ich überhaupt?

ES KOTZT MICH ALLLES SO AN ... ich sitze im Büro aber ich möchte am liebsten toben, schreien und weinen.... Am liebsten würde ich jetzt auf der Stelle nach Hause gehen. Ich hab die Schnauze so voll vom hoffen.... ich würde am liebsten heute nichts mehr sehen, nichts hören.... wäre grad am liebsten einfach weg.

Freitag, 5. August 2011

Was bedeutet meine Spiritualität für mich ? Oder die Auswirkungen meiner Existenz ...


... irgendwie passt das für mich nicht zusammen. Ich habe mich die letzte Zeit gefragt was meine Spiritualität für mich genau ist. Mein Glaube an ein "großes Ganzes" , mein "Respekt vor dem Leben" und mein " Ruhen in mir selbst".

Aber wie kann ich Hunde streicheln und Schweine essen?  Wie kann ich Bäume urarmen und Hühner leiden lassen?

Wie kann ich eins mit mir sein, meditieren und friedlich lächelnd in mir selbst ruhen und Abends  Hähnchen, Schnitzel, Steak, Käse, Milch oder Eier essen?

Wie kann ich in Daunenbetten träumen wenn ich weiß wie die Gänse bei lebendigem Leibe " abgeerntet " werden ?

Wie kann ich die Natur verehren und nach meinem Ritual einkaufen gehen- Produkte für die Umwelt , Menschen und Tiere gleichermaßen sterben ?

.... ich  könnte noch viele beispiele anführen...  

Wie kann ich "normal" und gedankenlos Leben ( konsumieren) und mich spirituell und ganzheitlich nennen? Ohne auch nur jemals nach zu fragen?

Ganz klar .. selektive Wahrnehmung. Sich einfach nicht mit den Fakten und Zuständen befassen. Nicht  hinsehen oder gar hin fühlen... Niemals Fragen stellen oder Dinge in Frage stellen.  Denn dann erkennt man die Unerträglichkeit der Tatsachen und müsste etwas ändern.

Es heißt immer wir "müssen uns entwickeln" .... klar wir rennen zum Yoga, meditieren, chanten, beten, malen und lesen und kümmern uns um alles wo der Stachel nicht sitzt. Ironischerweise wird der Konsum und dessen Auswirkungen völlig ausgeklammert aus dem Thema Spiritualität.

Und je länger ich so nachdenke ... um so mehr lässt sich das erweitern...nicht nur in Bezug auf Tierprodukte- uch im Bezug auch Forbewegung, Wohnen, Kleiden, "Luxus" , Reisen.... und ich entdecke selbst bei mir noch vieles was sich eigentlich nicht mir meinem inneren vereinbaren lässt.

Mir ist klar das ich nicht existieren kann ohne " Schaden"  anzurichten, aber ich fange an nun zu Differenzieren was ich mir auf Kosten anderer leisten will oder eben nicht...

Für mich hat es mit Veganismus, Fortbewegung und Einrichtung/Kleidung angefangen... wie ist es bei euch?

Wo zieht ihr eure Grenzen? Wollt ihr die ziehen? Und habt ihr euch je mit den Auswirkungen eurer Existenz intensiv befasst ?


Meine Güte... heute habe ich wieder Grübeltag :)

Liebe Grüße
Liu


„Jede Wahrheit durchläuft drei Phasen:

* In der ersten wird sie verlacht,
* in der zweiten wird sie wild bekämpft,
* und in der dritten wird sie als Selbstverständlichkeit akzeptiert.“

Arthur Schopenhauer

Donnerstag, 4. August 2011

:-)))))

Huhu Ihr Lieben !!

Da melde ich mich mal wieder aus der Versenkung... gestern war ich nicht bei der Arbeit. Mir ging es morgens nicht gut und ich habe mir gedacht das ich mich nicht auch noch für diesen  Laden quälen muss... da ich hier ohnehin nur Stress habe...

Naja... ich war bei der Thai Massage (meine Verspannungen sind aber kaum besser leider)  und hatte Nachmittags noch einen Arzt-Termin.

Aber was ich eigentlich erzählen wollte ...  ALVIN AILEY  AMERICAN DANCE THEATER  ist in Köln auf dem Festival Sommer. Dieses Jahr ist T.'s  Firma aber kein Sponsor und somit hatten wir von dem Veranstalter dieses Jahr auch keine Premieren Karten...  Ausgerechnet dieses Jahr nicht.   Die Karten kosten für einigermaßen anständige Plätze am Wochenende  min 76,50 EUR ... aber das sind das die schlechtesten Plätze... Bei Ebay habe wir den Zuschlag auch nicht bekommen... ABER ... T. hat es geschafft über " Vitamin B"  noch 2 Karten von dieser Agentur zu bekommen  *iiiiiiieeeks*   Und das werden gute Plätze sein... bestimmt.

 Ich weiß das es vll schwer nach zu vollziehen ist ... Aber ich FREUE MICH SOOOO SEHR...  Mir geht jetzt schon das Herz auf wen ich an Sonntag denke :D
Ich habe die schon einmal vor einigen Jahren gesehen und bis heute hängt an meinem Schreibtisch ein Bild dieser Combo mit einem wunderschönen Spruch :

" Jeder Schritt, jeder Sprung wird zu einem Erlebnis voller Schönhei, Eleganz und Kraft. Einer Kraft die tief aus dem Herzen kommt."

:-)  * strahl* *grins*  *freu*











Kurzer Themenwechsel ..

ERSCHRECKEND  finde ich DAS HIER   ( gefunden bei http://vollvegan.blogspot.com/)